Bildung, Familie und Gleichstellung

 

Unser Bildungssystem steht vor grossen Herausforderungen und muss sich dem Wandel der Zeit anpassen. Im stetigen Wandel befindet sich auch das Verständnis der Familie in unserer Gesellschaft. Gleichzeitig hinkt die Gleichstellung von Frau und Mann in der Realität dem verfassungsmässigen Grundsatz hinterher. Für Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger der verschiedenen Staatsebenen und der Privatwirtschaft erarbeiten wir wissenschaftliche Grundlagen und entwickeln Strategien, Konzepte und konkrete Lösungsansätze.

 

Bildung

  • Weiterentwicklung der Berufsbildung
  • Ressourcenverteilung und Digitalisierung im Bildungswesen
  • Optimierung der Übergänge I und II
  • Tagesschule und schulergänzende Betreuungseinrichtungen
 

Familie

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Familienergänzende Kinderbetreuung
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Monetäre und nicht-monetäre Unterstützungsleistungen und Angebote für Familien
  • Familienzulagen und Familienergänzungsleistungen
 

Gleichstellung

  • Gleichstellung von Mann und Frau
  • Lohngleichheitsanalysen und Lohngleichheitskontrollen
  • Erwerbstätigkeit von Frauen
  • Erwerbsanreize im Steuer- und Sozialsystem
 

Kunden

  • Bund: SBFI, BSV, EBG, SECO
  • Kantone, Städte und Gemeinden: Direktionen und Ämter für Bildung, Familien und Arbeit, z.B. in den Kantonen AG, BE, GE, SG, SO und ZH sowie in den Städten Bern, Biel und Zürich
  • Weitere: SODK, EDK, kibesuisse, Verein QualiKita, Jakobs Foundation, Müller-Möhl Foundation, Alliance F, hotellerie suisse, Stiftung Papilio